Schulaufsicht der kaufmännischen beruflichen Schulen zu Gast im Rathaus

Schulaufsicht der kaufmännischen beruflichen Schulen zu Gast im Rathaus

Oberbürgermeister empfängt leitende Beamte aus Bayern im Rathaus

Bei der Begrüßung im Rathaus (v.l.): Der Schulleiter des Staatlichen Kaufmännischen Berufsbildungszentrum Jakob Küner, Günther Schuster, Jens Schmitt, Referent für Wirtschaftsschulen bei der Regierung von Schwaben, Georg Renner, Leiter des Sachgebiets Berufliche Schulen für technische, gewerbliche, kaufmännische Berufe bei der Regierung von Schwaben und Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger. Foto: Michael Dirk, Pressestelle Stadt Memmingen
Bei der Begrüßung im Rathaus (v.l.): Der Schulleiter des Staatlichen Kaufmännischen Berufsbildungszentrum Jakob Küner, Günther Schuster, Jens Schmitt, Referent für Wirtschaftsschulen bei der Regierung von Schwaben, Georg Renner, Leiter des Sachgebiets Berufliche Schulen für technische, gewerbliche, kaufmännische Berufe bei der Regierung von Schwaben und Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger. Foto: Michael Dirk, Pressestelle Stadt Memmingen

 

Einmal im Jahr treffen sich die bayerischen Schulaufsichtsbeamten für die kaufmännischen beruflichen Schulen bei den Bezirksregierungen und am Kultusministerium. In diesem Jahr fand das Treffen in Memmingen statt. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger begrüßte die verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus.

[affilinet_performance_ad size=250×250]

„Ich heiße Sie alle recht herzlich hier in Memmingen willkommen“, begrüßte Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger die Gäste aus ganz Bayern. Der Rathauschef betonte die Bedeutung der Beruflichen Schulen gerade im Hinblick auf die Integrationsarbeit.

Als Gastgeschenk überreicht Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger (rechts) Jens Schmitt, Referent für Wirtschaftsschulen bei der Regierung von Schwaben (links) und Georg Renner, Leiter des Sachgebiets Berufliche Schulen für technische, gewerbliche, kaufmännische Berufe bei der Regierung von Schwaben jeweils einen Bildband der Stadt und bekommt eine kleine Süßigkeit geschenkt. Fotos: Michael Birk, Pressestelle Stadt Memmingen
Als Gastgeschenk überreicht Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger (rechts) Jens Schmitt, Referent für Wirtschaftsschulen bei der Regierung von Schwaben (links) und Georg Renner, Leiter des Sachgebiets Berufliche Schulen für technische, gewerbliche, kaufmännische Berufe bei der Regierung von Schwaben jeweils einen Bildband der Stadt und bekommt eine kleine Süßigkeit geschenkt. Fotos: Michael Birk, Pressestelle Stadt Memmingen

„Wir haben hier in Memmingen eine sehr gute konfessionelle Zusammenarbeit. Auch das Verhältnis zur muslimischen Gemeinde ist sehr gut“, betonte das Stadtoberhaupt. Bei einem Blick in die Geschichte der Stadt erwähnte Dr. Holzinger den freiheitlichen Grundgedankten, der im Jahr 1525 in der Abfassung der Zwölf Bauernartikel deutlich zum Ausdruck kam. Erst Ende September habe der Amazonasbischof Dr. Erwin Kräutler in einer großartigen Feierstunde auf dem Marktplatz den „Memminger Freiheitspreis“ verliehen bekommen. Der Freiheitspreis gründe auf den Bauernartikel, so Dr. Holzinger.

Berufliche Schulen

Georg Renner, verantwortlich bei der Regierung von Schwaben für das Sachgebiet Berufliche Schulen für technische, gewerbliche und kaufmännische Berufe, dankte für den herzlichen Empfang. „Wir empfinden es als Ehre, dass Sie uns persönlich im Rathaus empfangen. Das zeichnet Sie aus“, betonte Renner.

Die Gemeinschaftsveranstaltung der aktiven und ehemaligen Schulaufsichtsbeamten für die kaufmännischen beruflichen Schulen bei den Bezirksregierungen und am Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst findet einmal im Jahr abwechselnd in einem bayerischen Regierungsbezirk statt. Gastgebende Schule in Memmingen war das Staaliche Kaufmännische Berufsbildungszentrum Jakob Küner (BBZ) mit Schulleiter Günther Schuster.

Die Gäste aus Memmingen erwartete ein umfängliches Programm. Neben einem Rundgang durch das BBZ mit der Vorstellung der bayerischen Übungsfirmenzentrale lernten die Schulaufsichtsbeamten Memmingen in einer Stadtführung näher kennen und besichtigten am zweiten Tag des Treffens das Schwäbische Bauernhofmuseum in Illerbeuren.

Weitere Informationen: http://www.bbz-mm.de/