Memmingen: unruhige Halloween-Nacht mit mehreren Schlägereien

Memmingen ONLINE Polizeimeldungen Memmingen und Unterallgäu
Memmingen ONLINE Polizeimeldungen Memmingen und Unterallgäu

Memmingen: unruhige Halloween-Nacht mit mehreren Schlägereienngen
MEMMINGEN. In der Halloween-Nacht vom 31.10.2014 auf den 01.11.2014 kam es in den Abend- und frühen Morgenstunden zu mehreren Körperverletzungen im Stadtgebiet Memmingen.

In der Innenstadt schlugen drei unbekannte männliche Täter auf einen 28-jährigen Geschädigten ein. Einer der Täter wollte fünf Euro von ihm haben. Da der Geschädigte sich weigerte diese herauszugeben schlug der Täter erneut auf den Geschädigten ein. Dieser zog sich hierbei eine blutende Verletzung am Ohr zu. Der Verletzte wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum verbracht, während sich die Täter unerkannt mit einem silbernen Fahrzeug entfernten.

Ebenfalls in der Innenstadt schlug eine 22-Jährige ihrem Kontrahenten mit der flachen Hand ins Gesicht. Die Ohrfeige führte zu einem kleineren Tumult zwischen mehreren Anwesenden. Nachdem sich die Lage wieder beruhigt hatte, entschuldigte sich die Dame bei dem 34-jährigen Geschädigten.

Memmingen Online Ihre Werbung hier
Memmingen | ONLINE Branchenbuch

Gleich von fünf Tätern wurde ein 24-Jähriger auf dem Weg nach Hause geschlagen und getreten. Der Geschädigte verließ eine Halloweenveranstaltung, als er plötzlich einen Schrei hörte. Im nächsten Augenblick bekam er einen Schlag ab, von dem er zu Boden stürzte. Der Geschädigte versuchte sich nun nur noch zu schützen bis die unbekannten Täter von ihm abließen und letztlich unerkannt in der Dunkelheit verschwanden. Zeugen von dem Vorfall werden gebeten sich unter 08331/100-0 bei der Polizei Memmingen zu melden.

In den frühen Morgenstunden kam es zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen einem Pärchen. Eine 24-Jährige schlug auf ihren Ex-Partner ein. Der neue Freund sprang dann ebenfalls auf den 30-jährigen Geschädigten und schlug diesen zu Boden. Unbeteiligte konnten die beiden dann auseinanderbringen.

Zu einer weiteren Körperverletzung kam es auf einer privaten Halloweenparty. Hier ging ein 21-Jähriger wohl grundlos auf den 27-jährigen Geschädigten los und drückte diesen mit dem Oberkörper auf eine Bank. Danach schlug er mit den Fäusten auf den Kopf des Geschädigten ein. Beide Beteiligten waren erheblich alkoholisiert.