Memmingen: Stadtführung durch die Altstadt

Memmingen: Stadtführung durch die Altstadt

Auch in diesem Jahr werden in Memmingen von Ende April bis Oktober wieder jeden Freitagabend und an Sonderterminen Stadtrundgänge für Einzelgäste angeboten.

Memmingen: Stadtführung durch die Altstadt
Memmingen: Stadtführung durch die Altstadt

Stadtführung durch die Altstadt

Das neue Stadtführungsprogramm enthält neben den klassischen Rundgängen durch die Nord- und die Südstadt auch für das kommende Jahr wieder einige Highlights.

So gibt es zum Beispiel im Mai eine Führung unter dem Motto „Wenn Steine reden könnten…“. Ob Stadtmauer oder Straßenpflaster, Bauwerke oder Häuserfassaden  – Steine sind in unserer Stadt allgegenwärtig und erzählen ein Stück Geschichte. Bei dieser Stadtführung für Groß und Klein geht es um die spannende Suche nach der Vergangenheit unserer Stadt.

Neu in diesem Jahr ist der Spaziergang „Kramerstraße – einst und  jetzt“, der vom Leben in Memmingens bekanntester Straße im Wandel der Zeit berichtet. Hier erfahren Sie Interessantes zu den bedeutendsten Häusern der Kramerstraße und deren Bewohnern, den Gaststuben und den vielen größeren und kleineren Ereignissen, die sich hier zugetragen haben.

Zum ersten Mal mit im Programm sind Führungen mit der Kunsthistorikerin Andrea Himmelsbach, die sich ganz dem Thema Kunst in Memmingen widmet. An insgesamt 5 Terminen können sich Kunstinteressierte oder Freunde der Stadtgeschichte auf die Spuren der Memminger Maler und Bildhauer Helmut Ackermann, Hermann Giesecke, Erich Marschner und Max Pöppel begeben.

Besonders interessant für alle kleinen Besucher ist der Spaziergang „Altstadt-Zoo“. Bei dieser Spezialstadtführung erleben Kinder und Erwachsene die Häuser und Gassen mit dem „Augen-auf“-Effekt und werden dabei eine bunte Vielzahl von Tieren entdecken.

Speziell zum Fischertag wird es wieder eine Sonderführung geben, in der der Memminger Stadtbach, der Fischertag selbst und Gschichtla drumherum allerhand Unterhaltsames bieten.

Wer Memmingens dunkelste und geheimnisvollste Winkel entdecken will, sollte an der Stadtführung „Dunkle Ecken in Memmingen“ teilnehmen, die auch dieses Jahr wieder zweimal im Herbst angeboten wird. Sie erzählt aus dem Leben von Bürgern und lichtscheuem Gesindel, Ehebrechern und Geliebten, Hexen und Handwerkern.

Nicht fehlen im Programm darf die beliebte Kostümführung „Desperate Housewives im 17. Jahrhundert“, die jeden letzten Donnerstag in den Sommermonaten stattfinden wird.  Erstmals wird diese Führung auch als Indoorvariante für private Feiern oder betriebliche Veranstaltungen angeboten. Ergänzt wird das Indoorangebot noch durch zwei amüsante Vorträge über Memmingen: „Memmingen- als Appetitmacher“ und „Memmingen-Zum Dessert“.

Außerdem werden auch in diesem Jahr wieder in den Monaten Juni, August und Oktober immer am ersten Samstag Begehungen auf dem Alten Friedhof angeboten. Dabei werden erneut verschiedene Berufsgruppen anhand ihrer Grabmäler vorgestellt.

Ein fester Bestandteil des Programms ist die beliebte „Gruselführung mit dem Nachtwächter“, die von September bis April über die Wintermonate an jedem letzten Freitag durchgeführt wird.

Speziell zur Adventszeit wird die Spezialführung „Himmlische Zeichen und irdische Lust“ angeboten, die mit vielen spannenden und amüsanten Geschichten das reichsstädtische Alltagsleben als  buntes Sittengemälde aufleben lässt.

Auch 2015 werden wieder von April bis August einmal im Monat Themenwanderungen in die nähere Umgebung angeboten. Landführerin Katherina Standhartinger zeigt Ihnen dabei nicht nur die landschaftlichen Besonderheiten der Region, sondern vermittelt dabei auch viel Wissenswertes zur Heimatgeschichte.

Fast alle Führungen sind auch für Gruppen nach Terminverfügbarkeit buchbar.

Das Programm mit allen Terminen und Beschreibungen ist in der Stadtinformation erhältlich und steht zusätzlich im Internet zum Download bereit.

Informationen:       Stadtinformation, Marktplatz 3, 87700 Memmingen
Tel. 08331/850-173, Fax: 08331/850-178
E-mail: info@memmingen.de

Internet: www.memmingen.de