Memmingen: neue Bildungsberaterin Saskia Nitsche vorgestellt

Memmingen: neue Bildungsberaterin Saskia Nitsche vorgestellt

Saskia Nitsche
Memmingens Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger (rechts) freut sich, die neue Bildungsberaterin Saskia Nitsche (links) begrüßen zu dürfen. Im Hintergrund ist der Wirtschaftsförderer des Landkreises Unterallgäu, Erwin Marschall (Mitte), sowie der Leiter der Memminger Volkshochschule, Michael Trieb (verdeckt), zu sehen. Foto: Häfele/Pressestelle Stadt Memmingen

Sie möchte Transparenz schaffen im Dschungel der vielen Bildungsangebote und Ratsuchenden trägerneutral zur Seite stehen: Die neue Bildungsberaterin für Memmingen und das westliche Unterallgäu, Saskia Nitsche. Die 27-Jährige trat am 1. Februar die Nachfolge von Heike Hampel an, die sich nach dreieinhalb Jahren aus persönlichen Gründen verabschiedet hat.

„Ich habe mir zum Ziel gesetzt, die Bürger individuell, gezielt und trägerneutral zu beraten“, sagte Saskia Nitsche bei ihrer Vorstellung durch Memmingens Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger im Rathaus.

Die 27-jährige gebürtige Unterallgäuerin, die 2014 ihr Studium der Sozialwissenschaften an der Universität Augsburg abgeschlossen hat, steht den Bürgern in Memmingen und dem Unterallgäu bei allen Fragen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung zur Seite:

„Zu mir kommen Arbeitnehmer, Langzeitarbeitslose, Wiedereinsteiger, Abiturienten, Senioren oder Menschen mit Behinderungen, die eine Beschäftigung oder Weiterbildungsmöglichkeiten suchen“, beschreibt Nitsche das kostenlose Bildungsangebot. „In den ersten Wochen seit Aufnahme meiner Tätigkeit hatte ich es hauptsächlich mit der Vermittlung von Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu tun.“

Vor Beginn ihrer Tätigkeit führte die Unterallgäuerin auf ehrenamtlicher Basis Bildungsberatungsgespräche für den Kreisjugendring und verhalf dabei Jugendlichen zu Praktikums- oder Ausbildungsstellen:

„Mir gefällt es, Menschen zur Seite zu stehen und sie zu unterstützen“, betonte Nitsche im Memminger Rathaus. „Außerdem ist diese Tätigkeit sehr abwechslungsreich.“

Durch die Bildungsberaterin sollen auch die Fachkräfte in der Region gesichert werden, betonte der Leiter der Memminger Volkshochschule, Michael Trieb.

Die Stelle der Bildungsberaterin wird von der Stadt Memmingen und dem Landkreis Unterallgäu finanziert.

Saskia Nitsche ist für die Bürger im Gebäude der Memminger Volkshochschule in der Ulmer Straße 19 (1. OG) montags, dienstags, mittwochs und freitags von 8:30 bis 12:30 Uhr zu erreichen, donnerstags von 14:15 bis 17:45 Uhr. E-Mail: saskia.nitsche@memmingen.de; Telefon: 08331/850-821.