Der geheime Dirndl-Code: was die Dirndl-Schleife verrät


Der geheime Dirndl-Code: was die Dirndl-Schleife verrät

Dirndl auf Holz
Der geheime Dirndl-Code: was die Dirndl-Schleife verrät. Memmingen | ONLINE

Das Dirndl ist wieder sehr beliebt, auch bei der Jugend. Jetzt sieht man sie wieder – die feschen Mädels – auf den vielen Volksfesten, Sommerfesten in Stadt und Land. Allen voran das 182. Oktoberfest, das in diesem Jahr vom 19.09.2015 bis einschließlich dem 4.10.2015 in München auf der bekannten Theresienwiese stattfindet.
Doch was trägt Frau zu diesen Anlässen? Richtig – ein Dirndl . Da war nur die Sache mit der Schleife. Wie bindet man die Schleife richtig und was hat das zu bedeuten?

Deshalb hier eine kleine Schleifenkunde für Dirndl-Newcomer:

Auf welcher Seite trägt man die Dirndl-Schleife?

Vorderseite, mittig:
Sitzt die Schleife in der Mitte, so handelt es sich offenkundig um eine Jungfrau.
Das Madl möchte ihre Jungfräulichkeit hervorheben.

Vorderseite links:
Der Volksmund sagt: “Schleife links – Glück bringt`s!”
Das Madl ist noch zu haben. Der Mann darf davon ausgehen, dass jedes Kompliment gern gehört und erwünscht ist. Anbandeln erlaubt.

Schleife rechts:
ganz schlecht für Flirtversuche und zum Anbandeln nicht geeignet.
Die Trägerin eines Dirndls mit Schleife rechts ist entweder verheiratet oder in festen Händen.
Hier ist ein Flirtversuch mit einem hohen Watschenrisiko verbunden.

Rückseite, Mitte:
die Tradition besagt, dass verwittwete Damen die Dirndlschleife hinten mittig tragen. Ist das nicht der Fall, so kann es sich bei genauem Betrachten auch um eine Kellnerin handeln.
In dem Fall hat die Dame sicher ein Tablett in der Hand.

Doch Vorsicht! Bei all den überlieferten Regeln gibt es auch immer Ausnahmen.
Auch die Verlobten und die “Verbandelten” müssten nach strenger Regel die Schleife links tragen.

Hier finden Sie eine große Dirndlauswahl .