10. Wallenstein Festspiele in Memmingen – ein Sommertraum

10. Wallenstein Festspiele in Memmingen – ein Sommertraum

Eine Stadt spielt ihre Geschichte – erfolgreiche Wallensteinfestspiele gehen zu Ende

_CFL2999Wallenstein Einzug 31.7.2016 Foto: Claudia Flemming
Eine Stadt spielt ihre Geschichte – erfolgreiche Wallensteinfestspiele gehen zu Ende. Foto: Claudia Flemming

Memmingen, 31.07.2016 (cf). Das Trommeln der Soldatengruppen klebt in der Luft, ebenso der Geruch von Lagerfeuer und Pferdemist. Truppen mit Lanzen marschieren vorbei und das Klappern der Pferdehufe schallt in den Gassen. Memmingen taucht ein in das Jahr 1630 und über 4500 Mitwirkende ziehen beim Einzug Wallensteins in die Stadt Memmingen. Begleitet von etwa 300 Pferden und über 40 Wagen zieht der Troß durch die Stadt. Memmingen in der mittelalterlichen Zeit war nicht erfreut über die Besatzung durch den Feldherrn. Jedoch ein Chronist von damals schrieb “So lang der Herzog in der Stadt gelegen, ist Glück und Heil gewest”.

Ein Tross mit Mann und Maus

Wallenstein zieht ein und mit ihm sein kompletter Hofstaat mit Bediensteten inkusive seiner Gäste. Darunter der dänische Prinz Ulrich mit seiner eigenen, höfischen Gesellschaft. Das militärische Aufgebot des Herzogs ist beeindruckend. Mit ihm belagern nicht nur die Musketiere, die Infanterie und die Kürisser die mittelalterliche Stadt. Auch die schwere Reiterei, die Artillerie und die wilden Magyaren unterstreichen die Macht des Feldherrn. Wie üblich wird das Heer begleitet von allerlei Gesindel wie Bettlern, Gauklern und Huren, aber auch rechtschaffende Kaufleute versuchen ihr Glück im Schatten des Krieges.

Wallensteinfestspiele ein voller Erfolg

Der Fischertagsverein hat mit den 10. Wallensteinfestspielen nicht nur eine überwältigende und spektakuläre Festspielwoche organisiert, er zeigte sich auch in der Durchführung hoch professionell. Vor dem Hintergrund der schrecklichen Todesschüsse im OEZ in München wurden umgehend die Sicherheitsvorkehrungen für die Festspiele drastisch erhöht (wir berichteten). Im Zusammenwirken mit der Stadt Memmingen, Polizei und weiteren Rettungs- und Hilfsorganisationen hat der Fischertagsverein, der fast ausschließlich von Ehrenamtlichen geführt wird, mit den 10. Wallensteinfestspielen Erstaunliches geleistet.