Sportlerehrung: Oberbürgermeister ehrt beste Sportlerinnen und Sportler der Memminger Schulen

By | 17. Juli 2015


Sportlerehrung: Oberbürgermeister ehrt beste Sportlerinnen und Sportler der Memminger Schulen

Sportlerehrung Memmingen ONLINE

Sportlerehrung: Oberbürgermeister ehrt beste Sportlerinnen und Sportler der Memminger Schulen. Große Freude bei der Auszeichnung der besten Sportlerinnen und Sportler von Memmingens Schulen: Für die herausragenden Ergebnisse überreichte Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger neue Basket-, Volley- und Fußbälle. Foto: Claudia Flemming

Sie teilen ihre Begeisterung für Sport
Sie laufen Bestzeiten, springen mehrere Meter weit und sind rundum sportbegeistert: Über 50 Schülerinnen und Schüler der Memminger Schulen zeichnete Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger für ihre herausragenden sportlichen Leistungen bei den Bundesjugendspielen und bei ihren sportlichen Aktivitäten im Rathaus aus.

Sportlerehrung - Wirtschaftsschule - Memmingen ONLINE

Schüler der Wirtschaftsschule bei der Sportlerehrung. V.l.n.r.: Lehrer Herr Bochtler, Kevin Rozankovic, Emirhan Atasever, Elena Dietl, Verena Weber und Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger. Foto: Claudia Flemming

Christian ist nicht nur an der Edith-Stein-Schule eine Sportskanone, er spielt auch in seiner Freizeit begeistert Fußball. Die Zweitklässlerin Tabea von der Theodor-Heuß-Schule ist 3,46 Meter weit gesprungen, Alih von der Elsbethenschule hat bei den Bundejugendspielen 969 Punkte erreicht und Veronika von der Grundschule Steinheim hat als Zweitklässlerin schon die besten Ergebnisse aller Mädchen ihrer Schule erreicht.

„Ich gratuliere euch ganz herzlich zu euren Erfolgen im Sport“, freute sich der Oberbürgermeister mit dem sportlichen Nachwuchs Memmingens. „Wir sind eine sportbegeisterte Stadt mit über 17000 Mitgliedern in 55 Sportvereinen. Behaltet eure Begeisterung“, ermutigte er die Kinder und Jugendlichen.

Lilly von der Grundschule Dickenreishausen ist besonders im Reiten und Tanzen erfolgreich. Samantha von der Reichshainschule hat heuer das Sportabzeichen in Gold geschafft. René von der Notkerschule ist ein super Schwimmer und Fußballer. In Timo hat die Volksschule Amendingen einen Bayerischen Meister im Faustball unter ihren Schülern.

Mit Alisa, Mariam und Berkan stellte Helmut Müller, Vorsitzender des Arbeitskreises Schulsport, ein internationales Trio von Allround-Sportlern von der Bismarckschule vor. Für Donat von der Lindenschule gilt: Fußball ist sein Leben. Daniel hat bei den Bundesjugendspielen an der Staatlichen Realschule die höchste Punktzahl erreicht. Alisa zählt an der Städtischen Sebastian-Lotzer-Realschule zu den jüngsten Sportassen und turnt auch im TV. Emirhan von der Jakob-Küner-Wirtschaftsschule lässt sich gerade zum Rettungsschwimmer ausbilden. Die Zehntklässlerin Santina vom Vöhlin-Gymnasium ist Bayerische Meisterin im Geräteturnen und dem Siebtklässler und begeisterten Handballer Miguel vom Bernhard-Strigel-Gymnasium ist bei den Bundesjugendspielen mit 56 Metern einen extrem guten Wurf gelungen.