Memmingen | ONLINE Aktuelle Nachrichten aus Memmingen, Schwaben und dem Allgäu.

Raststätte “Allgäuer Tor”: Versuchter Diebstahl eines Geldautomaten

Raststätte “Allgäuer Tor”: Versuchter Diebstahl eines Geldautomaten

Kripo fahndet nach Autodieben – gesucht wird ein grüner Multivan T4 – Hinweise erbeten

Raststätte "Allgäuer Tor": Versuchter Diebstahl eines Geldautomaten. Foto: Fotolia
Raststätte “Allgäuer Tor”: Versuchter Diebstahl eines Geldautomaten. Foto: Fotolia

BAB7, LKR. OBERALLGÄU. In der Nacht zum 24.05.2016 versuchten bislang Unbekannte den Geldausgabeautomaten an der Raststätte „Allgäuer Tor“ aus der Verankerung zu reißen. Dies taten sie mit einem zuvor gestohlenen Pkw.

Gegen 2.40 Uhr fuhren die Täter mit einem VW Multivan rückwärts an einen Vorraum zum Gebäude der Tank- und Rastanlage Allgäuer Tor-Ost, die sich im Gemeindebereich Dietmannsried befindet. Nach jetzigem Ermittlungsstand der ermittelnden Kriminalpolizei versuchten die Männer daraufhin, mittels am Automaten und am Auto angebrachten Ketten und Seilen, den Automaten aus der Verankerung zu reißen. Dies misslang allerdings.
Nahezu zeitgleich versuchte ein weiterer Unbekannter erfolglos in eine Kasse im Verkaufsraum zu greifen und an Bargeld zu gelangen.
Nachdem die Täter auf das vor Ort befindliche Personal aufmerksam geworden sind, und ihr Vorhaben scheiterte, fuhren sie mit dem Fahrzeug auf die Autobahn in nördlicher Richtung ein, und unerkannt davon. Sie hinterließen einen deutlichen Sachschaden am Geldausgabeautomaten, der noch nicht beziffert werden kann.

[affilinet_performance_ad size=250×250]

Durch die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West wurde nach Eingang des Notrufes durch Angestellte eine sofortige Fahndung eingeleitet, an der sich eine Vielzahl von Beamten umliegender Dienststellen und der Bundespolizei beteiligten. Diese verlief bislang erfolglos.

Nach aktuellem Ermittlungsstand geht die Kriminalpolizei Kempten von drei männlichen Tätern aus. Diese wurden zwischen 170 und 180 Zentimetern groß und mit normaler Statur beschrieben. Einer soll korpulent gewesen sein. Sie waren dunkel bekleidet und mit Mütze/ Mundtuch und Kapuze maskiert.

Daneben ist bekannt, dass die Täterschaft vor diesem Diebstahl versuchte, einen gleichen VW Multivan, Typ T4, zu stehlen. Dies misslang aber. Das Fahrzeug war zu diesem Zeitpunkt abgestellt vor einem Anwesen in der Straße Am Forsthaus. Allerdings handelte es sich dabei um ein orangefarbenes Auto.

Noch in der Nacht wurden die Ermittlungen zum benutzten Fahrzeug der Täter aufgenommen. Dabei stellte sich heraus, dass dieses kurz vor der Tat im Ortsteil Schrattenbach gestohlen wurde. Dieser Diebstahl war dem Eigentümer noch nicht bekannt.

Tatfahrzeug grüner Multivan T4 gesucht

Die Polizei fahndet nach dem gestohlenen VW Multivan, Typ T4, in grüner Farbe.

Das Fachkommissariat bittet unter der Rufnummer (0831) 9909-0 um Hinweise zur Tat an der Rastanlage, als auch zu den Diebstahlstaten in Schrattenbach. Wem sind im Vorfeld verdächtige oder die beschriebenen Personen aufgefallen? Wer kann Angaben zum Standort des gesuchten Fahrzeuges machen? Wer kann ganz allgemein Hinweise zur Tataufklärung geben?

Memmingen | ONLINE Aktuelle Nachrichten aus Memmingen, Schwaben und dem Allgäu.