„Memminger in London – Berufsschüler bilden sich in britischer Weltmetropole fort“

By | 18. Dezember 2016

„Memminger in London – Berufsschüler bilden sich in britischer Weltmetropole fort“

Kaufmännische Auszubildende absolvierten Collegekurs in London

„Memminger in London – Berufsschüler bilden sich in britischer Weltmetropole fort“. Foto:  Berufsschule II Memmingen

„Memminger in London – Berufsschüler bilden sich in britischer Weltmetropole fort“. Foto: Berufsschule II Memmingen

Bereits zum elften Mal organisierten Lehrkräfte des BBZ Jakob Küner für interessierte Auszubildende einen dreiwöchigen Fortbildungskurs am European College of Business and Management in London. „Mit Ihrem Engagement haben Sie unter Beweis gestellt, dass Sie bereit sind, offen die Herausforderungen einer zunehmend internationalen Wirtschaftswelt anzunehmen“ lobte BBZ-Schulleiter Günther Schuster die Auszubildenden bei der Übergabe der Zertifikate. Nach den Worten des Oberstudiendirektors sei es besonders für kaufmännische Berufsschülerinnen und Berufsschüler zunehmend wichtig bereit zu sein, „aus eigenem Antrieb lebenslang zu lernen“.

Die 24 Teilnehmer absolvieren Ausbildungen als Industriekaufleute, Bankkaufleute und Kaufleute für Büromanagement und nutzten im Mai dieses Jahres die Chance, ihren beruflichen und persönlichen Horizont im Rahmen des EU-geförderten Projekts zu erweitern. Neben fachlichen und sprachlichen Inhalten standen bei der Maßnahme auch die Förderung der interkulturellen Kompetenz und das intensive Kennenlernen einer neuen Lebens- und Arbeitswelt im Fokus der Organisatoren. Unterrichtseinheiten am College, von Schülern mitgestaltete Exkursionen, das Leben in Gastfamilien sowie ein vielfältiges kulturelles Rahmenprogramm sollten zum Erfolg des dreiwöchigen Aufenthalts beitragen und die Fahrt zu einem unvergesslichen Teil ihrer Ausbildung machen, so die verantwortlichen Lehrkräfte Roselind Stein, Reinhold Rothach, Klaus Steinberger und Christian Rotter.

Die hervorragenden Leistungen der jungen Frauen und Männer wurden im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung im Brauereigasthof Laupheimer in Günz gewürdigt.
„Die Memminger Berufsschülerinnen und -schüler zeigten weit überdurchschnittliche Leistungen“, lobte Sarah Iles, Vertreterin des ECBM-College in London die Auszubildenden. Neben schriftlichen und mündlichen Prüfungen verfassten sie auch eine Projektarbeit auf Englisch, ergänzte Iles, die anlässlich der Zertifikatsübergabe eigens nach in den Freistaat anreiste. Die weltweit anerkannten Zertifikate verleihen den Auszubildenden den Titel „Kauffrau/Kaufmann international“.

In einer eindrucksvollen Präsentation schilderten die Auszubildenden Hannes Scheel und Gabriel Jehle den anwesenden Vertretern ihrer Ausbildungsbetriebe, Eltern und Freunden ihre vielfältigen schulischen und kulturellen Eindrücke in der britischen Hauptstadt. Auch für eine gelungene musikalische Umrahmung des Abends sorgten die Teilnehmer des Aufenthalts selbst. Sarah Kohler, Simone Huber und Philipp Westphal spielten verschiedene Stücke auf Ihren Blasinstrumenten. Gabriel Jehle beendete den Abend mit einem London-Song.

„Es ist bemerkenswert, welche Talente in unseren Auszubildenden stecken“, stellte BBZ-Schulleiter Günther Schuster fest. Er würdigte in seiner Ansprache das Engagement der Schülerinnen und Schüler. Sein Dank ging auch an die Ausbildungsbetriebe, die ihre Auszubildenden für diesen Lernaufenthalt freigestellt hatten.

Teilnehmer:

teilnehmer
Ansprechpartner:
Klaus Steinberger, BBZ Memmingen, Tel. 08331 96490, Mobil 0176 – 54040815
Christian Rotter, BBZ Memmingen, Tel. 08331 96490