Memmingen | ONLINE Aktuelle Nachrichten aus Memmingen, Schwaben und dem Allgäu.

Bewaffnete Jugendliche sorgen für polizeilichen Großeinsatz

Bewaffnete Jugendliche sorgen für polizeilichen Großeinsatz 

Pistolen und Handgranate gefunden
Bewaffnete Jugendliche im Forum Kempten
Bewaffnete Jugendliche sorgen für polizeilichen Großeinsatz

Bewaffnete Jugendliche sorgen für polizeilichen Großeinsatz

Pistolen und Handgranate gefunden

KEMPTEN. Am Mittwochabend, gegen 19:45 Uhr, betraten zwei bewaffnete Jugendliche das Forum Allgäu. Wie der Mitteiler erkennen konnte trugen die beiden 16-Jährigen aus Kempten und dem Oberallgäu eine Waffe bei sich. Die beiden Personen konnten kurze Zeit später im Forum bzw. auf dem dortigen Parkdeck widerstandslos festgenommen werden.

Schreckschusspistolen und Handgranate

Beide Tatverdächtigen führten eine Schreckschusspistole bei sich. Anlässlich einer Vernehmung des Haupttatverdächtigen wurde bekannt, dass dieser im Besitz einer Handgranate sei. Die besagte Handgranate wurde anlässlich einer Durchsuchung der Wohnräume aufgefunden.

[affilinet_performance_ad size=250×250]

Zur Unterstützung wurde die Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes hinzugezogen. Dabei wurde durch die Spezialisten festgestellt, dass die Handgranate unbrauchbar war und somit keine Gefahr ausging. Des Weiteren wurden Kampfmesser und Dolchen, eine Präzessionsschleuder sowie weitere verbotene Gegenstände und Rauschgift in geringer Menge aufgefunden. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Die Polizeiinspektion Kempten ermittelt.
(PI Kempten)

Weitere Polizeimeldungen aus Kempten:
Unbekannte Bettlerin wird des Taschendiebstahls verdächtigt

WALTENHOFEN. Der 84-jährige Oberallgäuer befand sich am Mittwochvormittag am Parkplatz des Feneberg in Waltenhofen/Hegge. Dort wurde er von einer näher nicht bekannten Frau angebettelt. Hierbei wurde der Mann immer wieder angefasst und bedrängt, bis er letztendlich einen Euro gab. Dies war dieser wohl zu wenig, die Bettlerin wollte die im Geldbeutel befindlichen Scheine. Dieser lehnte der Mann ab und ging zum Einkaufen. Beim Bezahlen an der Kasse schließlich stellte er das Fehlen seiner Geldbörse fest. Entwendungsschaden: 110 Euro. Eine detailliert Beschreibung der Bettlerin liegt der Polizei bis dato nicht vor. Sie soll ca. 160 cm groß sein. Hinweise erbittet die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140. (PI Kempten)

[affilinet_performance_ad size=250×250] Fahrrad während Arztbesuch gestohlen

KEMPTEN. Eine bisher unbekannte Täterschaft hat am Mittwochvormittag, zwischen 10:30 Uhr und 11:15 Uhr ein Fahrrad, welches an einen Baum in der Memminger Straße, Höhe Hausnummer 90, angelehnt und mit einem Spiralschloss versperrt war, während eines Arztbesuches entwendet. Es handelt sich um ein schwarzes Fahrrad der Marke Pegasus. Hinweise erbittet die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140. (PI Kempten)
Streitschlichter nach Schlägerei gesucht

KEMPTEN. Am Sonntag, 15.11.2015, gegen 01:20 Uhr, ereignete sich in der Bahnhofstraße, Höhe Hausnummer 1, in Kempten, eine Schlägerei zwischen einem 27-jährigen Kemptner und einer 32-jährigen Kemptnerin. Vor Ort befanden sich nach derzeitigem Stand der Ermittlungen mehrere Zeugen, welche den Streit zwischen den beiden genannten Personen schlichteten. Die Polizei sucht jetzt nach einer Gruppe Unbekannter, die beim Streitschlichten unterstütze. Die Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 zu melden. (PI Kempten)
Rauschgift sichergestellt

KEMPTEN. Haschisch, Marihuana und Amphetamin haben Beamte der Polizeiinspektion Kempten am Mittwoch anlässlich einer Wohnungsdurchsuchung in Kempten sichergestellt. Der Durchsuchung war ein Ermittlungsverfahren vorausgegangen, bei welchem der Tatverdächtige, ein 53-jähriger Kemptner, des Handels mit Betäubungsmitteln verdächtigt wurde. Neben den rund 100 Gramm Rauschgift wurde auch Bargeld sichergestellt, welches aus den Betäubungsmittelgeschäften stammen könnte. Die Polizeiinspektion Kempten ermittelt.
(PI Kempten)
Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Am 17.11.15, gegen 14.50 Uhr kam es in der Mariaberger Strraße zu einem Streifzusammenstoß zwischen einem weißen Mercedes Sprinter und einem roten VW-Bus. Es berührten sich die jeweiligen linken Außenspiegel. Der VW Bus war von Mariaberg kommend stadteinwärts unterwegs. Der Mercedes fuhr in entgegengesetzter Richtung. Ca. 500 Meter nach Mariaberg ereignete sich der Unfall. Das verursachende Fahrzeug, ein roter VW T 5, hinterließ einen Fremdschaden von ca. 400 Euro und fuhr ohne anzuhalten weiter. An diesem Fahrzeug müsste ebenfalls der linke Außenspiegel erheblich beschädigt sein. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Am 18.11.15, gegen 16.15 Uhr, wechselte ein auf dem Adenauerring in Richtung Berliner Platz fahrender orangefarbener Klein-Lkw mit Ladefläche auf Höhe zweier Tankstellen vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Hierbei übersah er einen dort in selber Richtung fahrenden silbernen Pkw, Opel Astra. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich dieser nach rechts aus und beschädigte dabei an seinem Pkw den rechten Vorderreifen am Randstein. Der Unfallverursacher, mit dem es zu keiner Berührung gekommen war, setzte seine Fahrt fort ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 150 Euro zu kümmern. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Memmingen | ONLINE Aktuelle Nachrichten aus Memmingen, Schwaben und dem Allgäu.